Wirtschaft

Corona-Überbrückungshilfe: Kein Geld, dafür Post vom Staatsanwalt

Die ersten Corona-Soforthilfen sollten schnell und unbürokratisch Existenzen sichern. Stattdessen wird gegen manche Empfänger nun ermittelt. Soloselbstständige bangen.

Investmentbank: Wie Goldman Sachs seinen Glanz verlor

Jünger, weiblicher und diverser: Goldman Sachs will sich neu erfinden. Doch die Kultur der so beneideten wie verhassten Bank lässt sich nicht so einfach ändern.

Weltfrauentag: Sie haben mehr verdient

Von Gleichstellung kann in Deutschland keine Rede sein. Männer bekommen mehr, die Lücke in der Bezahlung verkleinert sich kaum. Und nein: Das liegt nicht an den Frauen.

Mindestlohn für Pflegekräfte: Scheinheilig

Dass die Caritas einen höheren Mindestlohn blockiert, ist ein Tiefpunkt im Umgang mit Pflegekräften. Es geht ihr nicht um Geiz, sondern um Lohnabstand zur Konkurrenz.

Corona-Impfstoff: Kauft bald jedes EU-Land für sich?

Weil Europas Impfprogramm schleppt, decken sich die ersten Mitgliedsländer mit Vakzinen aus Russland und China ein. Die Kommission billigt das – offiziell zumindest.

Subventionen: EU und USA setzen gegenseitige Strafzölle aus

Im Streit über Flugzeugbau-Subventionen hatten die EU und USA Strafzölle erhoben. Die zeitweilige Aufhebung sei ein Symbol des Neuanfangs, sagt die EU-Kommissionschefin.

Atomausstieg: Bund einigt sich mit AKW-Betreibern auf Entschädigung

Ein zehnjähriger Rechtsstreit ist beigelegt. Für den Atomausstieg und die damit verbundenen Kosten will der Bund den Energiekonzernen mehr als 2,4 Milliarden Euro zahlen.

Energiewende: Erstmals mehr Strom aus Wind erzeugt als aus Kohle

Die Windkraft überholte im vergangenen Jahr die Kohle als wichtigsten Energieträger in Deutschland. Gut ein Viertel der Strommenge wurde durch Windräder erzeugt.

Bremen: Bremer Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Greensill Bank

Es geht um Bilanzfälschung und drohende Zahlungsunfähigkeit: Die Bafin hatte Strafanzeige gegen die Bremer Bank gestellt. Die versichert: Das Geld der Kunden sei sicher.

Corona: Bundesbank überweist erstmals seit 1979 keine Gewinne an den Bund

Noch 2019 konnte sich der Bundesfinanzminister über eine üppige Zahlung der Zentralbanker freuen. Die fällt für 2020 weg. Die Bank sorgt lieber für mögliche Risiken vor.

Bafin: Finanzaufsicht setzt Sonderbeauftragten bei Bremer Greensill Bank ein

Die Geschäfte der internationalen Greensill-Gruppe haben auch Folgen für die frühere Nordfinanz. Ein Beamter der Bundesbank überwacht seit dem Sommer deren Tagesgeschäft.

Immobilienverkauf: "Die Gier mancher Verkäufer ist extrem hoch"

Der Immobilienmarkt boomt und viele Hausbesitzer glauben, auf Gold zu sitzen. Doch Vorsicht! Wenn man die Lage falsch einschätzt, kann ein Verkauf auch daneben gehen.

Pandemie: EU-Warnsystem verzeichnet mehr als 2.000 gefährliche Produkte

Kleinkinder drohen zu ersticken, Masken erweisen sich als unwirksam: Jedes Jahr landen gefährliche Produkte auf dem EU-Markt. Mehr als jeder vierte Fall betraf Spielzeug.

Handelsabkommen: Bundesverfassungsgericht weist Linke-Klage wegen Ceta-Abkommen ab

Im Fall des Handelspakts zwischen der EU und Kanada sah die Linksfraktion Rechte des Bundestags verletzt. Die Richter in Karlsruhe wiesen dies als unzulässig zurück.

Einzelhandel: Sie wären die Nächsten in der Reihe

Der Handel dringt auf Öffnung und verweist auf eine Studie, nach der sich in Geschäften wenige Leute anstecken. Ist ein Ende des Einkaufslockdowns zu verantworten?