Presse

Spiegel-Online -Bildungspolitik-

#ichbinhanna-Protest an der Uni Hamburg: Studierende und Beschäftigte besetzen Hörsaal

Gerade sind die Universitäten in das erste Präsenzsemester nach der Coronapandemie gestartet, schon formiert sich Protest. In Hamburg wird unter anderem für bessere Arbeitsbedingungen gestreikt.

Deutschland: Studenten droht Wohnungsnot im Wintersemester

Mit Rückkehr der Präsenzlehre könnte sich in den Hochschulstädten ein altes Problem verschärfen: Nach SPIEGEL-Informationen warnt das Studentenwerk, dass Zehntausende günstige Wohnungen und Zimmer fehlen.

Lernplattformen: »Bundeseinheitliche Schulcloud ist eine Utopie«

Der Bund hat Millionen in eine Schulcloud investiert, die alle Länder nutzen sollten. Doch nun existieren zahlreiche Systeme nebeneinander. Eine Studie analysiert, dass es wohl bei diesem Flickenteppich bleiben wird.

KMK-Präsidentin Britta Ernst hält Luftfilter in allen Schulen nicht für sinnvoll

Am Lüften komme niemand vorbei: Vor der Tagung der Kultusministerkonferenz verteidigt Präsidentin Britta Ernst die Zögerlichkeit beim Einbau von Luftfiltergeräten an Schulen.

Schulen und Corona: Die verzweifelte Suche nach einer Strategie

Masken für alle? Impfpflicht für Lehrkräfte? Oder einfach alles laufen lassen? Die Bundesländer sind sich uneins. Wie kompliziert die Lage werden kann, zeigen die Infektionen an einer Grundschule im Taunus.

Coronavirus in Hamburg: Gesundheitsamt rekonstruiert »Superspreader«-Ereignis an Schule

33 infizierte Schülerinnen und Schüler, weitere 240 in Quarantäne: Das Hamburger Gesundheitsamt hat untersucht, wie es zu solchen Corona-Ausbrüchen an Schulen kommen kann ? und will die Beibehaltung der Maskenpflicht.

Rosenheim: Wer hinter der nicht genehmigten Schule in Oberbayern steckt

Steckt eine russische Stiftung hinter der Schule in Oberbayern, die Behörden geschlossen haben? Die Leiterin der Schule ist eine Grund- und Mittelschullehrerin ? die allerdings seit Monaten krankgeschrieben ist.

Wegen Corona: Studierende verschulden sich mit fast zwei Milliarden Euro

Zwei Milliarden Euro Schulden in Form von Studienkrediten und von Oktober an keine Nothilfe mehr: Die Regierung ist mit der Coronabilanz in Sachen Studienfinanzierung zufrieden, die Opposition hält das für zynisch.

OECD-Studie: So steht es um das deutsche Bildungssystem

Lob für Kitas und Kindergärten, Sorgen wegen des drohenden Lehrermangels: Ein neuer OECD-Bericht beleuchtet den deutschen Bildungssektor ? und zieht eine durchwachsene Coronabilanz.

Bildung: 44 Prozent der Jugendlichen wissen nicht, was »Inflationsrate« bedeutet

Wenn es um wirtschaftliche Themen geht, haben Deutschlands Jugendliche offenbar beträchtliche Bildungslücken, wie eine Umfrage des Bankenverbandes zeigt. Dabei liegt es nicht an mangelndem Interesse.

Bundestagswahl 2021: Streitgespräch über Bildungspolitik von Grünen und FDP

Saskia Weishaupt und Laura Schieritz möchten in den nächsten Bundestag. Sie würden zu den Jüngsten dort gehören ? und könnten die Interessen von Studierenden und Azubis stärken. Was sind ihre Pläne?

Hamburg: Lernstandserhebung offenbart große Lücken nach Corona-Shutdown

Die zweite Schließung Anfang dieses Jahres hat Spuren hinterlassen: Eine Untersuchung bei Drittklässlern in Hamburg weist auf wesentliche Lernrückstände hin. Besonders betroffen: Kinder an Brennpunktschulen.

DLRG fordert kostenlose Nutzung von Bädern
Schulen in der Corona-Falle: Die Mär vom Präsenzunterricht für alle

Die vierte Coronawelle erreicht die Schulen ? schon wieder sind Zehntausende Kinder in Quarantäne. Familien und Lehrer fragen sich: Wo bleibt die Strategie für den Pandemieherbst?

Burg in Sachsen-Anhalt: Kinder nach Muttersprache sortiert ? Schulamt entschuldigt sich

An einer Grundschule nahe Magdeburg kamen sämtliche arabischsprachigen Erstklässler in eine Klasse ? die Eltern wussten davon nichts. Inzwischen gibt es eine Erklärung, die Debatte ist aber wohl noch nicht beendet.

Ganztagsbetreuung für Grundschüler: Bund und Länder einigen sich

Der Weg für den geplanten bundesweiten Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschüler ist frei. Bund und Länder haben im Streit über die Finanzierung einen Kompromiss erzielt.

Warum zugewanderte Lehrkräfte in Deutschland nicht in der Schule landen

Jede Menge verschenkter Ressourcen: Fast 900 ausländische Lehrkräfte gehen deutschen Schulen pro Jahr verloren, weil die Hürden für eine Anerkennung ihrer Abschlüsse zu hoch sind. Das geht aus einer Studie der GEW hervor.

An Schulen sollen bundesweit einheitliche Corona-Regeln gelten

Die Kultusminister konnten sich bisher nicht auf ein einheitliches Vorgehen in der Coronakrise einigen. Jetzt sollen die Gesundheitsminister eine Schulstrategie vorlegen ? denn die Angst vor einem Flickenteppich ist groß.

Annalena Baerbock dringt auf Einigung im Streit über Schul-Ganztagsanspruch

Die Große Koalition wollte Grundschulkindern ein Recht auf Ganztagsbetreuung ermöglichen ? doch das Gesetz scheiterte an Geldfragen der Länder. Die Grünen-Kanzlerkandidatin fordert eine Einigung ? »trotz Wahlkampf«.

Bildung: Digitalpakt-Milliarden kommen kaum in den Schulen an

6,5 Milliarden Euro sollten im Digitalpakt schnell an die Schulen verteilt werden. Doch das Geld wird kaum abgerufen. »Eine blanke Katastrophe«, findet die Opposition ? und greift die Bildungsministerin an.

DGB-Schulstudie: »Soziale Spaltung bleibt die offene Wunde unseres Bildungssystems«

Ungerecht und mit mauen Leistungen: Auch zwei Jahrzehnte nach dem Pisa-Schock dümpelt das deutsche Schulsystem vor sich hin, sagt Bildungsforscher Klaus Klemm. »Ein echter Fortschritt ist nicht erkennbar.«

Corona in Schulen: Warum die Quarantäne manche Schüler besonders hart trifft

Hunderttausenden Schülerinnen und Schülern droht in diesem Herbst Quarantäne. Kinder aus armen oder sozial schwachen Familien könnte das besonders hart treffen. Die Regeln sind von Bundesland zu Bundesland verschieden.

Bildungsmonitor: Sachsen und Bayern wieder mit Bestnoten

Sachsen vorn, Bremen hinten: Wie die Bundesländer in Sachen Bildung abschneiden, zeigt eine neue Studie. Wegen Corona müssen massive Lernrückstände aufgeholt werden.

Corona-Maßnahmen: Werden Schulen die neuen Impfzentren?

Nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission bereiten sich einzelne Bundesländer darauf vor, Kinder und Jugendliche auch an Schulen zu impfen. Gegner fürchten neue Konflikte in den Klassenzimmern.

Luftfilter in Schulen: Bis Weihnachten müssen die Schüler zittern ? und dann?

Weil Bund und Länder zu lange gezögert haben, heißt das Coronakonzept auch im neuen Schuljahr noch immer: Fenster auf und lüften! Eine Lösung ist weiter nicht in Sicht. Dabei zeigt sich in Bremen, dass es auch anders geht.

Die Bildungspolitik hat in der Ära Merkel stagniert - viel geredet, wenig erreicht

Viel geredet, wenig erreicht: Die Bildungspolitik hat in der Ära Merkel stagniert.

Corona-Pandemie: Lehrerverband warnt vor Rückkehr in den Wechsel- und Distanzunterricht

Der Präsident des Lehrerverbands in Nordrhein-Westfalen will Fernunterricht nach den Sommerferien vermeiden. »Das wäre ein Schaden, den wir nicht mehr aufholen können.«

Corona in Niedersachsen: Eltern können Raumluftfilter in Schulen nicht gerichtlich erzwingen

Per Eilantrag wollten Eltern aus Niedersachsen erreichen, dass der Schulträger Raumluftfilter in den Schulen ihrer Kinder installieren muss. Doch daraus wird wohl nichts.

Sperrkonto-Anbieter BAM: Ausländische Studierende bekommen wieder Geld

Ausländische Studierende, die ihr Geld dem Sperrkonto-Anbieter »BAM ? Bundesweites Anlagenmanagement« anvertraut haben, können Hoffnung schöpfen: Die Finanzaufsicht Bafin hat erste Auszahlungen an Betroffene angewiesen.

Corona-Krise: Lehrerverband erwartet »große Einschränkungen« im neuen Schuljahr

Präsenzunterricht um jeden Preis bedeute, die »Durchseuchung der Schulen« in Kauf zu nehmen, meint Heinz-Peter Meidinger vom Lehrerverband. Von der Politik fordert er eine ehrliche Einschätzung der Situation.

Wechselunterricht: Bei Gruppen-Einteilung sollten Freundschaften berücksichtigt werden

Müssen Schülerinnen und Schüler erneut für den Wechselunterricht aufgeteilt werden, sollten Freundschaften berücksichtigt ? und Gruppen nicht zufällig gebildet werden. Das kann Infektionen eindämmen.

Bürger wollen stärkeres Bildungsministerium
Corona: Bundesregierung will jetzt auch mobile Luftfilter in Schulen fördern

Jetzt also doch: Mit einem neuen Förderprogramm will der Bund die Aufstellung von mobilen Luftfiltern in Schulklassen ankurbeln. 200 Millionen Euro sollen dafür ausgegeben werden.

#ichbinhanna: »Am Anfang versuche ich, jungen Menschen jegliche Illusionen zu rauben«

Unter dem Hashtag #ichbinhanna protestieren junge Forscherinnen und Forscher gegen befristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft. Was sagen ihre Chefs eigentlich dazu?

Corona: Abiturienten empfinden Wechselunterricht als sehr belastend

Unklare Konzepte, Lehrkräfte mit schlechter Medienkompetenz, kaum Vertrauen in die Politik: Abiturienten sind nach den bisherigen Pandemie-Erfahrungen desillusioniert. Das zeigte eine aktuelle Studie der Uni Paderborn.

Corona und Schulen: Anja Karliczek für Präsenzpflicht nach Ferien

Ein Bundesland nach dem anderen startet in die Sommerferien. Doch was passiert danach? Bildungsministerin Karliczek plädiert für eine Präsenzpflicht ? mit möglichen Ausnahmen.

Karliczek fordert Länder heraus
Schule und Corona: Drei Viertel der Deutschen unzufrieden mit Bund und Ländern

Fehlende Luftfilter, zu wenig Präsenzunterricht, kaum Vorbereitung: Die große Mehrheit der Bevölkerung stellt Bund und Ländern ein desaströses Zeugnis für die Schulpolitik in der Coronakrise aus.

Corona und Schule: SPD-Kultusminister kritisiert Luftfilter-Debatte

Hamburgs Schulsenator Ties Rabe, Sprecher der SPD-geführten Kultusministerien, hält die Diskussion über den schnellen Einbau von Luftreinigern in Schulen für überflüssig: Um alle Klassenzimmer in Deutschland auszustatten, bräuchte man mehrere Jahre.

Corona: Fast vier von fünf Jugendlichen mit Lernlücken

79 Prozent der Jugendlichen nehmen wegen der Coronapandemie Lernrückstände wahr ? das geht aus einer Umfrage hervor. Die Eltern sehen vor allem die Schulen in der Pflicht, die Lücken zu schließen.

Corona nach den Sommerferien: Präsenzunterricht ja, aber Impffortschritt ungewiss

Vizekanzler Scholz glaubt, das neue Schuljahr starte wieder »normal«, Jens Spahn wirbt um impfwillige Jugendliche. Doch Schülervertreter warnen: Die Politik sei auf das Ende der Ferien kaum vorbereitet.

Beträchtliche Lücke

In Deutschland fehlen derzeit rund 645.000 Betreuungsplätze für Grundschulkinder.

In Deutschland fehlen 645.000 Betreuungsplätze für Grundschulkinder

Vor allem Mütter würden gern mehr arbeiten ? fehlende Kinderbetreuung hindert sie oft daran. Eine neue Studie zeigt, wie groß die Lücken in den Bundesländern sind.

NC Studium - Bundesländer-Vergleich: Bis zu zwei Drittel der Studiengänge haben einen Numerus clausus

In Stadtstaaten sind die Hürden für Studienanfänger besonders hoch: In Hamburg sind die meisten Studiengänge mit einem Numerus clausus belegt. In Mecklenburg-Vorpommern ist es nur knapp jeder Fünfte.

Luftfilter für Schulen: »Keine Zeit zu verlieren«

Die Zeit drängt: Organisatorisch und räumlich sind die Schulen noch nicht auf das neue Schuljahr vorbereitet, sagt der Städte- und Gemeindebund. Die Schulträger fordern mehr Tempo von der Politik.

Winfried Kretschmann stellt Bundesbildungsministerium infrage

Braucht es ein Bundesbildungsministerium ? wo Bildung doch Ländersache ist? In einem Interview wirft Ministerpräsident Winfried Kretschmann diese Frage auf. Außerdem spricht er über »Gschaftlhuberei« und Tipps für Annalena Baerbock.

Corona-Schuljahr: GEW gibt der Bildungspolitik eine glatte Fünf

Keine brauchbare Strategie im vergangenen Schuljahr, keine für das nächste: Die Lehrergewerkschaft GEW stellt den Bildungsministerinnen und -ministern ein miserables Zeugnis aus. Und die Luftfilterdebatte findet kein Ende.

Coronavirus: »Schüler haben am meisten gelitten ? und durften nicht mal mitbestimmen«

Kinder und Jugendliche in Deutschland haben in der Pandemie die härtesten Einschnitte erdulden müssen ? doch ihre Interessen wurden von der Politik weitgehend ignoriert, kritisiert die Industrieländer-Organisation OECD.

Befristungen in der Wissenschaft: Furcht, Frust, Forschen

Ein altes Erklärvideo des Bundesforschungsministeriums zur Befristungspraxis in der Wissenschaft erzürnt junge Akademikerinnen und Akademiker. Das Ministerium reagiert ? und erntet erneut Kritik.

Corona: Lehrerverband fordert Präsenzunterricht ? trotz Delta-Variante

Tests, Masken, Luftfilter: Die Schulen müssten sich in den Sommerferien auf eine vierte Welle im Herbst vorbereiten, nur so bestehe Hoffnung auf Präsenzunterricht, finden Lehrervertreter.

Spiegel-Online -Wissenschaft-

Corona: RKI meldet knapp 11.000 neue Fälle ? Inzidenz steigt auf 70,8

Das Robert Koch-Institut hat binnen 24 Stunden 75 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert. Und: Kinderärzte raten uneingeschränkt zu Impfungen ab zwölf Jahren.

Coronavirus: Was es mit den hohen Inzidenzen bei Kindern auf sich hat

In vielen Regionen ist die Sieben-Tage-Inzidenz besonders unter den 10- bis 19-Jährigen sehr hoch. Allen voran der Kyffhäuserkreis. Der Kreisdirektor erzählt, was in den vergangenen Wochen passiert ist.

Coronavirus: Biontech und Pfizer beantragen Impfstoff-Zulassung für Fünf- bis Elfjährige in Europa

Bisher können in Deutschland nur Kinder ab zwölf Jahren gegen Covid-19 geimpft werden. Die ersten Impfstoffhersteller, die eine Zulassung für jüngere Kinder anstreben, sind jetzt Biontech und Pfizer.

Klimabericht: Was die Royals fürs Klima tun ? und was die G20 verpassen

Die Stiftung von Prinz William und Herzogin Kate vergibt hoch dotierte Preise für Umweltschutzideen und -visionen ? während die Investitionsausgaben der G20 alle Ziele verfehlen. Der Wochenüberblick zur Klimakrise.

Asteroiden: Warum Atombomben die Erde wirklich schützen könnten

Ein Asteroid rast auf die Erde zu. Ließe er sich nuklear vom Kurs abbringen? Was in Hollywood eine naheliegende Lösung ist, haben Wissenschaftler nun simuliert.

Corona-News am Freitag: Biontech/Pfizer beantragen Impfstoffzulassung für Fünf- bis Elfjährige in Europa

Können Kinder zwischen fünf und elf Jahren in Europa bald mit dem Biontech/Pfizer-Wirkstoff geimpft werden? Die Unternehmen haben die Zulassung bei der Ema beantragt. Und: US-Einreisestopp endet im November. Der Überblick.

Coronavirus: RKI meldet teils sehr hohe Inzidenzen bei Kindern und Jugendlichen

In einigen Landkreisen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz laut Robert Koch-Institut bei jungen Menschen über 500. Insgesamt stagnieren die Infektionszahlen aber. Aktuell werden 11.518 Neuansteckungen gemeldet.

RKI: Chef Lothar Wieler beklagt Morddrohungen in Corona-Krise

Der Chef des Robert Koch-Instituts wird mitunter für Corona-Einschränkungen verantwortlich gemacht ? und teils massiv bedroht. Nun hat Lothar Wieler über das Risiko seiner Arbeit gesprochen.

Hunde und Katzen sind schlimme Klimasünder: Mein Hund, die Öko-Sau

Katzen und Hunde fressen rund eine Million Tonnen Fleisch pro Jahr und verschärfen so die Klimakrise. Forscher suchen nach Wegen, den ökologischen Pfotenabdruck zu verkleinern. Kann Hasso auch vegan leben?

WHO: Corona wirft Kampf gegen Tuberkulose um Jahre zurück

Tuberkulose war 2020 die tödlichste Infektionskrankheit nach Covid-19: Rund 1,5 Millionen Menschen sind an ihr gestorben. Besonders betroffen sind Indien, China und Südostasien.

Frankreich muss beim Klimaschutz nachbessern

Die Macron-Regierung soll beim Klimaschutz nachsteuern, urteilt das Pariser Verwaltungsgericht. Wie in Deutschland hatten auch in Frankreich Klimaaktivisten geklagt.

Cannabis-Legalisierung: Ulmer Psychiater warnt vor der Freigabe

Cannabis schädigt das Gehirn ? vor allem bei Jugendlichen. Der Ulmer Psychiater Maximilian Gahr warnt deshalb vor einer uneingeschränkten Legalisierung der Droge.

Klima-Krise: EU fordert Stopp der Öl- und Gasförderung in der Arktis

Das schnell schmelzende Eis der Arktis ist verheerend für das Klima. Öl, Gas und Kohle sollen daher im Norden im Boden bleiben, so ein Plan der Europäischen Union.

China: Astronauten wollen sechs Monate im All verbringen

China verfolgt auch im All ambitionierte Ziele. Nun will die Volksrepublik einen neuen Rekord aufstellen ? erstmals seit acht Jahren auch wieder mit einer Frau.

Corona-Experten: Jeder zweite Wissenschaftler wird attackiert

Nicht nur prominente Virologen wie Anthony Fauci und Christian Drosten werden massiv attackiert. Eine Umfrage zeigt: Jeder zweite Corona-Experte erlebt Anfeindungen bis hin zu körperlichen Angriffen.

Corona-News am Donnerstag: Inzidenz von Minderjährigen steigt in mehreren Landkreisen über 500

Unter Kindern und Jugendlichen registriert das RKI teils hohe Corona-Inzidenzen. Besonders betroffen ist die Gruppe der 10- bis 19-Jährigen. Und: In Italien gilt ab Freitag Impfpasspflicht am Arbeitsplatz. Der Überblick.

Coronavirus in Deutschland: RKI meldet 12.382 Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz bei 67,0

Das RKI hat binnen 24 Stunden 72 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert. Und: Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 67,0.

William Shatner (»Captain Kirk«) nach Reise ins All: »Ich bin überwältigt, ich hatte ja keine Ahnung«

An Bord des fiktiven Raumschiffs »Enterprise« erkundete William Shatner unendliche Weiten. Nun ist der 90-jährige Schauspieler tatsächlich ins All gereist ? und berichtet von fast verstörenden Beobachtungen.

William Shatner fliegt in einer Raumkapsel von Jeff Bezos' Firma Blue Origin ins All

In einer Raumkapsel von Blue Origin, dem Raumfahrtunternehmen von Jeff Bezos, ist der Schauspieler und »Captain Kirk«-Darsteller William Shatner ins All geflogen. Damit ist er der älteste Mensch, der je im Weltraum war.

William Shatner: Jeff Bezos schießt »Star Trek«-Ikone Captain Kirk ins All

Die unendlichen Weiten des Weltraums ? zumindest für ein paar Minuten. Milliardär Jeff Bezos ist ein PR-Coup gelungen: Er schickt den 90-jährigen William Shatner alias Captain Kirk ins All. Sehen Sie hier den Flug.